SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.

Spielvorschau: Wern/Irf 2 - Schreiers/Lengenf/Rebes 2

Robert Werner, 10.06.2019

Spielvorschau: Wern/Irf 2 - Schreiers/Lengenf/Rebes 2

Letzter Spieltag auch für unsere Reserve!

Am kommenden Samstag (15.06.) steht auch für unsere 2. Männermannschaft das letzte Spiel in der Saison 2018/2019 an. Nach einem starken 1:1 beim Spitzenreiter und Aufsteiger aus Rotschau verlor man dennoch den 4. Tabellenplatz an den TSV Trieb II. Für den letzten Spieltag gilt daher nur eins: Ein Sieg muss her und gleichzeitig muss auf Schützenhilfe aus Reumtengrün gehofft werden, die in Trieb antreten, um den 4. Platz doch noch zurück zu erhalten. 

Nichts desto trotz bleibt unterm Strich zu sagen, dass es eine absolut ordentliche und auch erfolgreiche Spielzeit war! Mit 41 Punkten, bei bislang zwölf Siegen, fünf Unentschieden und nur sechs Niederlagen, kann man mehr als zufrieden sein. Vor dieser Saison wusste noch niemand, was einem in der neu gestaffelten 2. Kreisklasse erwarten würde. Auch unsere Offensive langte mit bislang 81 geschossenen Toren ordentlich zu! So viele standen schon lange nicht mehr, wenn überhaupt schon einmal auf dem Konto. Und auch die starke Defensive lies nur 37 Gegentore zu. 

Nun kommt zum Schluss die Spielgemeinschaft aus Schreiersgrün/Lengenfeld/Rebesgrün an die Coburg. Das Hinspiel war ein regelrechtes Spektakel und endete mit einem 4:3 für uns! Daher sollte also auch am Samstag wieder einiges geboten werden. Die Gäste stehen nur einen Platz hinter unserer Mannschaft, können aber bei vier Punkten Rückstand nicht mehr gefährlich werden. Dennoch bleibt zu erwähnen, dass sie mit 85 Toren die drittbeste Offensive der Liga haben und auch das letzte Spiel nicht einfach herschenken werden. 

Sollte ein Dreier rausspringen und Trieb tatsächlich nur einen oder gar keinen Punkt holen, so hat man das Ziel erreicht und kann die Saison als 4. Platz beenden. Aber selbst wenn es bei dem 5. Platz bleiben sollte, darf dies keinefalls für Ernüchterung sorgen. Denn stolz kann man nach dieser Saison trotzdem auf sich sein und vielleicht ist ja sogar in naher Zukunft noch mehr mit dieser Mannschaft möglich. 

Anstoß ist in Wernesgrün, 13 Uhr.