SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht 2. Kreisklasse Staffel 1, 4.ST

SGPfaffgr/Treuen II   SGWernes/Irfer/Rebes II
SGPfaffgr/Treuen II 2 : 2 SGWernes/Irfer/Rebes II
(1 : 0)
2.Mannschaft   ::   2. Kreisklasse Staffel 1   ::   4.ST   ::   14.09.2019 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Maximilian Kühne

Assists

Daniel Richter

Gelbe Karten

Simon Glawe, Lenny Preiß

Zuschauer

15

Torfolge

1:0 (20.min) - SGPfaffgr/Treuen II
2:0 (55.min) - SGPfaffgr/Treuen II
2:1 (67.min) - Maximilian Kühne (Daniel Richter)
2:2 (82.min) - Maximilian Kühne

Kühne rettet einen Punkt

Das Spiel in Pfaffengrün gestaltete sich als schwierig. Trotz Unterstützung einiger Spieler aus der 1. Mannschaft schaffte unser Team nur ein 2:2. Dennoch zeigte sie Moral und holte ein 0:2 noch auf.

Spielerisch sahen die ersten Minuten gut aus. Der Ball lief in der Zentrale gut und es wurde öfters D. Richter gesucht. Das Hauptproblem gestaltete sich aber meist am Strafraum. Zu einfallslos waren unsere Angriffe vor dem Tor oder die Schüsse gingen vorbei. Die besten Möglichkeiten hatten noch M. Kühne mit einem Strich, der vom Keeper aber stark pariert wurde, und R. Werner, dessen Linksschuss knapp über das Dreiangel ging. Die Gastgeber hatten aber auch ihre Möglichkeiten und hielten robust dagegen. Meist lief ihr Spiel über den Spielmacher in der Zentrale. In der 20. Minute fiel das erste Tor der Partie. Nach einer Ecke  wurde der Ball nicht richtig geklärt, eine weitere Flanke kam herein und der gegnerische Stürmer kam zum Abschluss. Noch unglücklich abgefälscht landete die Kugel im Netz. Dies sollte der einzige Treffer vor der Pause sein.

Nach ein paar Umstellungen begann die zweite Halbzeit, wie die erste aufgehört hat. Spielerisch versuchte man Vieles und dennoch war ab dem Sechzehner schluss. Entweder brachte man die Pässe nicht mehr an den Mann oder man verlor den Ball noch an einem Verteidiger. So sollte es kommen, dass die Gastgeber auf 2:0 erhöhten. Eine ganz bittere Pille, die das Spiel noch schwieriger machte. Die beste Chance, das Spiel zu verkürzen, hatte Richter. Aber dessen Linksschuss landete nur auf der Latte. In der 67. Minute steckte er dann aber fein für Kühne durch, der das 2:1 einschob. Nun war wieder etwas möglich für unsere Mannschaft. Es wurden weitere Chancen kreiert und nun lies man auch hinten kaum noch etwas zu. In der Schlussphase zeigte man Kampfgeist und kam tatsächlich zum Ausgleich! Erneut war es Kühne, der den Ball nach einem Luftloch eines Verteidigers erhielt, nach links zog und am herauseilenden Torhüter vorbei ins Netz lupfte. Stark gemacht! In der letzten Sekunde des Spiels hätte er sogar zum endgültigen Helden werden können, als Werner nochmal eine halbhohe Flanke genau auf seinen Kopf brachte, aber der Ball aus wenigen Metern nur über das Tor ging! Vielleicht wäre dies aber auch zu viel des Guten gewesen.

Dank des Doppelpacks und der gezeigten Moral nach dem zweiten Gegentreffer erkämpfte sich unser Team noch zu dem Punkt. Einen weiteren großen Anteil hatte S. Glawe, der mit einigen Rettungsaktionen und einem insgesamt starken Spiel die Abwehr leitete. Nun hat unsere Mannschaft zwei Wochen Pause und erwartet dann zuhause die Eintracht aus Auerbach. 


Quelle: rwerner