SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreispokal, 2.R

SV 08 Wildenau   SV Wernesgrün
SV 08 Wildenau 1 : 2 SV Wernesgrün
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreispokal   ::   2.R   ::   18.08.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lukas Jacobi, Eric Junker

Assists

Marvin Schwarz, Hannes Lorenz

Zuschauer

112

Torfolge

1:0 (7.min) - SV 08 Wildenau
1:1 (34.min) - Lukas Jacobi per Elfmeter (Hannes Lorenz)
1:2 (87.min) - Eric Junker (Marvin Schwarz)

Neuzugänge entscheiden Derby!

Zäh war der Kampf um das Achtelfinale im Vogtland-Kreispokal. Mit einem knappen, aber letztendlich verdienten 2:1-Sieg in Wildenau erreichte unsere 1. Männermannschaft die nächste Runde. Der Aufsteiger in die Vogtlandklasse stellte uns dabei vor eine harte Aufgabe. Das Steinberg-Derby startete furios. Bereits nach wenigen Sekunden Spielzeit kam D. Richter zum ersten Abschluss. Und nur eine Minute später hätte es bereits die Führung geben können, doch H. Lorenz schoss freistehend einige Meter über das Tor, nachdem A. Wehner für ihn aufgelegt hatte. Eigentlich lief alles nach Plan. Eigentlich! Denn trotz der guten Anfangsphase waren es die Gastgeber, die mit ihrem ersten Torschuss trafen. In der 7. Minute setzte sich der Wildenauer Kapitän an der Torauslinie gegen zwei Abwehrspieler durch, welche etwas zu fahrlässig agierten. Aus spitzem Winkel drosch er mit einem satten Schuss den Ball ins lange Eck - keine Chance für J. Hudec! Man merkte unserer Mannschaft die aufkeimende Verunsicherung an. Wildenau kam nun besser ins Spiel. Dennoch musste unser Team wieder mehr riskieren und Mitte der ersten Hälfte steckte Neuzugang L. Jacobi für Richter durch. Über die rechte Seite zog er in den Strafraum und machte eigentlich alles richtig, doch sein Schuss war zu zentral und der Keeper parierte reflexartig mit dem Fuß. Wenige Minuten danach hatte Lorenz seine zweite Großchance! Richter tankte sich über die linke Seite durch, legt scharf nach innen, wo Wehner erst verpasst und letztendlich Lorenz mit seinem schwächeren Fuß zum Abschluss kommt, die Kugel aber wieder über das Tor fliegt. Trotz seiner vergebenen Möglichkeiten, war es dennoch Lorenz, der in der 33. Minute von den Beinen geholt wurde und unserem Team einen Elfmeter bescherte. Eine klare Entscheidung für den Schiedsrichter. Das Selbstvertrauen zur Ausführung verspürte Jacobi, der mit seinem flachen Linksschuss und dem rechten Innenpfosten den Ausgleich erzielte! Ein wichtiger Moment, in der bis dahin etwas abgeflachten Partie, die zum Ende hin mit einigen Fehlpässen bestückt war. 

Die zweite Halbzeit begann mit einem Freistoß für Wildenau, welcher jedoch über den Kasten von Hudec flog. Kurz danach schickte Abwehrchef M. Schwarz den eingewechselten R. Weihrauch auf die Reise, doch der herauseilende Wildenauer Keeper war einen Moment eher am Ball und konnte klären. In der 57. Minute passte der ebenfalls eingewechselte E. Junker zu Richter, welcher nicht lange fackelte und einen Distanzschuss an die Latte setzte! Nun drückten beide Teams auf die Führung. Ein weiterer Distanzschuss, diesmal von Kapitän S. Ahrens, wurde vom Heim-Keeper stark pariert! Die Wildenauer führten nur kurz danach eine Ecke aus, wo der Kopfball aus spitzem Winkel am linken Pfosten des Gehäuses vorbei ging. Ging diese Chance noch vorbei, so hätte es in der 78. Minute die Führung sein müssen! Der Wildenauer Treibl bringt von der linken Seite eine flache, scharf Eingabe. Nachdem sein Teamkollege und unsere Abwehrspieler verpassten, kullerte der Ball minimal am rechten Pfosten vorbei! Durchatmen war angesagt. Die drohende Verlängerung bahnte sich immer mehr an, doch Neuzugang Junker hatte ewtas dagegen. Wurde sein Freistoß kurz vor Schluss noch stark pariert, brachte er unserem Team in der 87. Minute die Führung! Nach feinem Pass von Schwarz lief Junker alleine aufs Tor und schob links am Keeper vorbei! Großer Jubel bei unserer Mannschaft, denn das war gleichzeitig die Entscheidung!

Trotz einiger guter Chancen, aber insgesamt zu unflüssigem Zusammenspiel, war es unterm Strich ein zähes Ringen um den Sieg. Die Wildenauer erwiesen sich als harter Gegner und hatten die Verlängerung schon vor der Nase. Am Ende war es aber dennoch ein verdienter Sieg für unser Team, da das Chancenplus auf unserer Seite lag. Nun gilt es sich auf das kommende Wochenende vorzubereiten, denn da wartet der 1. Spieltag in der Vogtlandliga auf uns. Gegner wird der FC Werda sein. 


Quelle: rwerner (Text), K. Werner (Fotos)

Fotos vom Spiel