SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassen-Vogtlandliga, 13.ST

SV Fronb-Schreiersgr   SV Wernesgrün
SV Fronb-Schreiersgr 3 : 3 SV Wernesgrün
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Sparkassen-Vogtlandliga   ::   13.ST   ::   25.11.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Zdenek Uhlik, Hannes Lorenz

Assists

Steve Ahrens

Gelbe Karten

Daniel Richter, Steve Ahrens

Zuschauer

70

Torfolge

1:0 (13.min) - SV Fronb-Schreiersgr
1:1 (27.min) - Zdenek Uhlik
1:2 (40.min) - Hannes Lorenz per Kopfball (Steve Ahrens)
2:2 (57.min) - SV Fronb-Schreiersgr
2:3 (58.min) - Zdenek Uhlik
3:3 (80.min) - SV Fronb-Schreiersgr per Kopfball

Trotzig geblieben - einen Punkt entführt!

Die Rollen waren vor der Partie klar verteilt. Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten und zugleich einer langjährigen Spitzenmannschaft der Vogtlandliga. Nach den letzten beiden ernüchternden Spielen unseres Teams, rechnete man auch heute nicht unbedingt mit den möglichen drei Punkten. Das Fußballgeschäft zeigt aber immer wieder, dass es meist solche Spiele sind, in denen man vom Glück geküsst wird. So konnte man dank einer kämpferischen und ehrgeizigen Leistung einen Punkt beim Favoriten mitnehmen! Von Beginn an hielt man dem Druck der Schreiersgrüner stand und spielte gut mit. Früh ging die Heimmannschaft dann in Führung. In der 13. Minute wurde ein Schuss noch unglücklich von E. Wollmann abgefälscht und landete im Tor unserer Jungs. Noch unglücklicher wurde es für ihn, als er bereits in der 27. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. M. Zahalka betrat für ihn den Platz. Die selbe Minute war es allerdings auch, in der unser Team zurückschlug! Durch einen individuellen Fehler in der Abwehr, sprintete Z. Uhlik in den verspielten Pass am Strafraum hinein, umdribbelte noch einen Verteidiger und markierte dann (mithilfe des Innenpfostens) den umjubelten Ausgleich! Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung! Und das Team machte ordentlich weiter! In der 36. Minute traf D. Richter nur den Pfosten. Sollte es da noch nicht mit der Führung klappen, musste eben ein junger Spieler her. Eine Ecke von S. Ahrens fand den Kopf von H. Lorenz und dieser nickte in der 40. Minute sein zweites Saisontor ein! Ein Paukenschlag unserer Mannschaft genau vor der Halbzeit.

In der Pause wusste man, dass man heute etwas mitnehmen konnte. Die zweite Halbzeit wurde mit einem flachen Linksschuss von Richter eröffnet, der noch irgendwie unter die Arme des Keepers durchrutschte, aber statt ins Tor, zur Ecke hinausrollte. Schreiersgrün lief nun mehr und mehr an, wollten sie doch den eventuellen Punkteverlust stoppen. In der 57. Minute kamen sie dann auch zum Ausgleich. Nach einem Pass in die Spitze lief Landmesser alleine Richtung Tor. Keeper A. Künzel kam heraus, doch der Schuss ging unter ihn hindurch (trotz Berührung des Balls) und landete in der rechten Ecke. Doch unsere Jungs hatten die perfekte Antwort parat. Denn nur eine Minute nach dem Ausgleich leistete sich der Schreiersgrüner Keeper einen Bock, indem er einen Abstoß zu kurz und genau in die Füße von Uhlik schlug. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten, umdribbelte noch den Torhüter und schob zur erneuten Führung ein! Jetzt ging es darum, diese auch in Punkte umzuwandeln. Der Druck des SV Fronberg wurde wieder größer. Einen Kopfball wenige Minuten später konnte Künzel sicher parieren. Kleine Nadelstiche, wie einen 30 Meter - Schuss von Richter, den er aus vollem Lauf abgab und der nur knapp rechts vorbeiging, wurden rarer. Die Abwehr hatte wieder mehr zu tun, aber angetrieben vom unermüdlich arbeiteten M. Schwarz hielt man lange stand. Doch Schreiersgrün wäre nicht Zweiter, wenn sie nicht trotzdem effektiv genug wären, um zurückschlagen zu können. In der 80. Minute fand eine Flanke von rechts genau den Kopf des Stürmers, der den Kopfball von links auf Tor brachte. Künzel konnte diesen noch stark parieren, doch beim Nachsetzen der gegnerischen Offensive, fand ein abstaubender Kopfball den Weg ins Tor. Künzel wurde nach seiner Parade noch am Aufstehen gehindert, doch der Schiedsrichter entschied dennoch auf Tor. Die letzten Minuten brachen an und Schreiersgrün bekam in der 92. Minute nochmal einen Freistoß. Wieder fand ein scharfer Kopfball den Weg aufs Tor, doch Künzel parierte erneut glänzend zur Ecke! Und auch mit der letzten Aktion, hiel letzterer den Punkt fest, als er bei einem Distanzschuss reflexartig in der Ecke war und sicher hielt! Klasse gemacht! 

Dieser Punkt wird dem Team nach den letzten Wochen gut tun. Er wird vor allem Auftrieb und Selbstvertrauen geben, was man nächste Woche, beim letzten Spiel im Jahr 2018, in Lengenfeld benötigt. Dort will man die drei Punkte nochmal mitnehmen, um das Kalenderjahr erfolgreich beenden und anschließend eine schöne Weihnachtsfeier zelebrieren zu können!


Quelle: rwerner
Zurück