SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassen-Vogtlandliga, 2.ST

FC Fortuna 91 Plauen   SV Wernesgrün
FC Fortuna 91 Plauen 3 : 1 SV Wernesgrün
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Sparkassen-Vogtlandliga   ::   2.ST   ::   01.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jim Pöhner

Assists

Daniel Richter

Gelbe Karten

Stefan Rauchfuß, Rocco Weihrauch

Gelb-Rote Karten

Sebastian Geßner (81.Minute)

Zuschauer

55

Torfolge

0:1 (33.min) - Jim Pöhner per Elfmeter (Daniel Richter)
1:1 (54.min) - FC Fortuna 91 Plauen
2:1 (82.min) - FC Fortuna 91 Plauen
3:1 (87.min) - FC Fortuna 91 Plauen

Niederlage im zweiten Spiel

Etwas überraschend kam es am zweiten Spieltag der Vogtlandliga zum Spitzenspiel zwischen der Fortuna aus Plauen und unserem Team. Die Gastgeber begannen druckvoll und unsere Defensive musste sich 20 Minuten lang gegen die zahlreichen Angriffe der Hausherren wehren. Doch dann kamen unsere Jungs besser ins Spiel und wurden in der 33. Minute belohnt, als D. Richter im Sechzehner nur noch per Foulspiel gestoppt werden konnte und J. Pöhner den fälligen Strafstoß souverän ins rechte Eck verwandeln konnte. Mit der hart erkämpften Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause. Aus dieser kamen aber die Plauner wieder besser ins Spiel. Nach mehrmaligem Anrennen und zahlreichen Standards gelang ihnen in der 54. Minute nach einer kurz ausgeführten Ecke der Ausgleich. Unser Team war nun bemüht, zumindest einen Punkt aus Plauen zu entführen, sah sich bei den vielen Standards und der Lufthoheit der Gegner aber großen Problemen gegenüber. Als S. Geßner in der 81. Minute nach seinem zweiten Foulspiel die zweite gelbe Karte sah, und damit Schluss für ihn war, nutzten die Plauener dies gnadenlos aus. Erst per Standard und anschließend per Konter machten sie die entscheidenden Treffer zwei und drei. Unsere Mannschaft setzte nun alles daran, nicht doch noch unter die Räder zu kommen. Nach dem Schlusspfiff war den Jungs die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben, jedoch darf man nicht vergessen, dass es erst der zweite Spieltag war.

Nächste Woche gilt es dann gegen den VfB Auerbach II die eigenen Stärken wieder besser auszunutzen und die nächsten, wichtigen drei Punkte zu sichern.


Quelle: M. Schwarz (eingetragen v. rwerner)
Zurück